Berlin, Gärten der Welt – Herbstfarben

Gärten der Welt befindet sich im Erholungspark Marzahn und war 1987 die Berliner Gartenschau. Gartenschauen haben in Deutschland eine lange Tradition, wie zum Beispiel die alle zwei Jahre stattfindende Bundesgartenschau. Während einer solchen Schau werden weitläufige Gärten angelegt oder erweitert, um Touristen anzulocken, und im Gegensatz zu einer Messe bleibt der Garten (oder Teile davon) meist erhalten.

Die Gärten der Welt enthalten, wie der Name schon sagt, verschiedene Gärten in unterschiedlichen Stilrichtungen. Es gibt einen chinesischen, koreanischen und japanischen Garten, einen orientalischen Garten sowie weitere.

Im Herbst bieten der japanische und koreanische Garten einen spektakulären Anblick, wenn sich die Blätter rot oder golden färben.

Berlin arabic garden

Die Öffnungszeiten der Themengärten können von den Öffnungszeiten der Gärten der Welt abweichen. Letztere sind von 9 bis 16 Uhr (November bis Februar), 18 Uhr (März, Oktober) und 20 Uhr (April bis September) geöffnet. Die Buslinie 195 hält am „Erholungspark Marzahn“.

Berlin Gardens of the world: Korean shamanic totems

Mia Jaap

Journalistin, Entwicklerin und Studentin der japanischen und koreanischen Sprache. Bereist gerne Japan, aber besucht auch gerne bekannte und weniger bekannte Orte in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.