Biberach an der Riß

Biberach an der Riß ist die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises und liegt im Bundesland Baden-Württemberg. Die Stadt mit ihrer jahrhundertealten Geschichte ist Teil von drei bedeutenden touristischen Routen in Deutschland.

Die Riß ist ein kleiner Fluss, der dazu beiträgt, Biberach von anderen Orten mit dem Namen Biberach in Deutschland zu unterscheiden. Biberach liegt im Süden Deutschlands und ist von Ulm aus ein typischer Tagesausflug. Und genau das habe ich getan!

Blumentöpfe

Mit der Regionalbahn kam ich am Bahnhof Biberach (Riß) an. Von dort war es nur ein kurzer Fußweg in die Altstadt. Das erste historische Gebäude und der Mittelpunkt der Altstadt ist die Kirche St. Martin. Der deutsche Name „Simultane Stadtpfarrkirche St. Martin“ weist auf die Besonderheit dieser Kirche hin. Die Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert und wird noch immer von Katholiken und evangelisch-lutherischen Christen genutzt. St. Martin ist nicht die einzige geteilte Kirche in Deutschland, aber die älteste.

St. Martin (Biberach an der Riß)
St. Martin
Biberach St. Martin Decke
Die Decke von St. Martin. (Foto: Andreas Praefcke, gemeinfrei)

Biberach’s Marktplatz

In der Nähe der Kirche befindet sich das Museum Biberach, das ich nicht besucht habe. Die Gegend rund um die Kirche hat aber mehr zu bieten. Eine Sache, die ich auf meiner Reiseliste hatte, war die Skulptur „Des Esels Schatten“ von Peter Link. Des Esels Schatten ist eine Geschichte über einen alten absurden Rechtsstreit: Ein Mann mietet einen Esel und ruht sich dann wegen der Mittagshitze im Schatten des Esels aus. Der Besitzer des Tieres unterbricht seine Rast und behauptet, er habe zwar den Esel gemietet, nicht aber seinen Schatten. Die Verbindung zwischen dieser alten Geschichte ist der berühmteste Sohn von Biberach, der Dichter Christoph Martin Wieland. Er schrieb „Die Geschichte der Abderiten“ zwischen 1773 und 1779. Das Buch spielt in der griechischen Stadt Abdera, aber die Zeitgenossen vermuteten, dass Wieland Abdera als Stellvertreter für deutsche Kleinstädte benutzt.

Des Esels Schatten. Biberach an der Riß
Des Esels Schatten

Historische Überreste

Weißer Turm Biberach an der Riß
Weißer Turm mit Stadtmauer
Biberach Ulmer Tor
Ulmer Tor

Nur Teile der Biberacher Stadtmauer sind erhalten geblieben. Diese Mauern sind mit dem „Weißen Turm“ verbunden. Der Turm ist nur fünf Gehminuten von der Kirche entfernt und stammt aus dem 15. Jahrhundert. Er wurde auf dem Gigelberg errichtet. Vom Gigelberg aus haben Sie einen tollen Blick auf Biberach. Machen Sie hier eine Pause, genießen Sie die Aussicht!

Es gibt noch ein weiteres Element der alten Stadtmauer. Das Ulmer Tor ist leicht zu übersehen und sieht nicht besonders bemerkenswert aus. Aber es ist über 700 Jahre alt und das einzige erhaltene Stadttor. Anders als der Weiße Turm ist das Ulmer Tor nicht mit Teilen der Stadtmauer verbunden. Als freistehendes historisches Gebäude inmitten moderner Bauten wirkt es fehl am Platz.

Tagesausflüge von Biberach an der Riß

Von Biberach an der Riß kann man weiter nach Ulm oder Bad Schussenried fahren. Meine Reiseroute an diesem Tag war Ulm – Blaubeuren – Biberach.

Altstadt Biberach

Größere Karte anzeigen

Mia Jaap

Journalistin, Entwicklerin und Studentin der japanischen und koreanischen Sprache. Bereist gerne Japan, aber besucht auch gerne bekannte und weniger bekannte Orte in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.