Bernkastel-Kues: Perle der Mosel

Bernkastel-Kues bietet Besuchern viel auf kleinem Raum: Eine schöne Altstadt, eine Burg und einen tollen Blick auf das Moseltal. Es gibt nur eine Einschränkung.

Ein paar Wochen zuvor war ich in Traben-Trarbach. Als ich einer Freundin von diesem Ausflug erzählte, sagte sie, dass sie stattdessen nach Bernkastel-Kues gefahren sei. Also überzeugte ich eine andere Freundin, dass wir vor unserer Fahrt nach Trier einfach einen Zwischenstopp in dieser Stadt einlegen sollten.

Es ist leicht zu erklären, warum Bernkastel-Kues meinem Radar entgangen ist: Die Stadt hat keinen Bahnhof. Bis Dezember 1962 fuhr die Moseltalbahn durch Bernkastel-Kues. Die alten Bahngleise sind inzwischen zu einem Radweg umgebaut worden. Mit dem Fahrrad, der Fähre und dem Bus kommt man nach Bernkastel-Kues, außerdem gibt es einen großen Parkplatz zwischen dem Fluss und der Altstadt. Von dort sind es nur zwei Minuten Fußweg.

Bernkastel-Kues Rathaus
Rathaus
Fachwerkhäuser

Dieser Ort ist keineswegs ein Geheimtipp. Sowohl der Parkplatz als auch die Stadt waren überfüllt. Die Altstadt selbst ist eine reine Fußgängerzone und sehr gut begehbar. Genießen Sie den Anblick der vielen Fachwerkhäuser, die alle dicht an dicht stehen. Im Untergeschoss befinden sich Bäckereien, Weinhäuser, Eiscafés und Souvenirläden. Zu den sehenswerten Gebäuden gehört auch das alte Rathaus aus dem Jahr 1608.

Spitzhäuschen
Spitzhäuschen
Spitzhäuschen
Spitzhäuschen

Das bekannteste Gebäude in Bernkastel-Kues befindet sich in der Nähe des Marktplatzes: das Spitzhäuschen (1416). Es ist im Erdgeschoss schmaler und wird heute als Weinrestaurant genutzt. DSort w bietet über fünfzig Weine zu günstigen Preisen an.

Bernkastel-Kues hat viele Restaurants außerhalb des Marktplatzes. Ich habe ein paar nette in der Römerstraße und in der Bergstraße gefunden, beide nur einen kurzen Spaziergang vom Markt entfernt.

Straße mit Restaurants

Bleiben Sie in Bernkastel-Kues!

Es gibt noch eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit in der Stadt. Wer Lust auf eine kleine Wanderung hat (oder den Touristenbus nimmt), sollte sich die Ruine der Burg Landshut nicht entgehen lassen. Der Moselblick ist spektakulär.

Weiter geht’s?

Kombinieren Sie Bernkastel-Kues mit Traben-Trarbach oder einem anderen Moselort per Schiff. Während der Saison (März bis Oktober) gibt es häufige Verbindungen.

Market Square

Offizielle Website (Deutsch, Englisch, andere Sprachen)

Mia Jaap

Journalistin, Entwicklerin und Studentin der japanischen und koreanischen Sprache. Bereist gerne Japan, aber besucht auch gerne bekannte und weniger bekannte Orte in Deutschland.

Ein Gedanke zu „Bernkastel-Kues: Perle der Mosel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.