Dorsten – Ein Meer von Schirmen

Einen Sommer lang im Jahr 2021 machte die nordrhein-westfälische Kleinstadt Dorsten überregional Schlagzeilen. Warum eigentlich? Wegen Hunderten von bunten Regenschirmen!

Dorsten liegt im westlichen Teil Westfalens und ist eine Stadt mit etwa 75000 Einwohnern. Sie liegt zwischen dem eher ländlich geprägten Münsterland und dem urbanen Ruhrgebiet, einem großen Ballungsraum, in dem mehr als sieben Millionen Menschen leben. Dorsten hat eine Altstadt, ein historisches Rathaus, einen Marktplatz im Herzen der Stadt und ein Wasserschloss (Schloss Lembeck) außerhalb des Zentrums. Östlich der Altstadt befindet sich außerdem das Jüdische Museum Westfalen.

Dorsten umbrellas

Wer Nordrhein-Westfalen ausgiebig bereist hat, weiß, dass das Land reich an Schlössern, Relikten aus dem Industriezeitalter und Kultur ist. Ich hatte jedoch noch nie gehört, dass eine Stadt in dieser Region die Innenstadt mit Hunderten von Regenschirmen schmücken würde. Aber genau das hat Dorsten diesen Sommer getan. 

Über 380 Schirme wurden hoch über den Einkaufsstraßen und Plätzen der Fußgängerzone aufgestellt, mal aufgereiht, mal auf einem Platz gruppiert. Die sonst so unscheinbare Innenstadt wurde so zu einem ganz anderen Ort. In deutschen Städten schaut man selten nach oben, weil es keinen Grund dafür gibt.

Dorsten umbrellas
In der Fußgängerpassage war es still am Sonntag.

Regenschirmstädte

Wenn man über Dorsten hinausschaut, ist der naheliegende Vergleich das Umbrella Sky Project in Águeda, Portugal. Das Umbrella Sky Project ist eher eine temporäre Umgestaltung des öffentlichen Raums in einen Kunstraum mit öffentlicher Kunst und Konzerten. Und natürlich Hunderten von Regenschirmen. Die Schirme sind so dicht aneinander gereiht, dass sie auch Schatten spenden.

In Dorsten wurden die Schirme viel sparsamer eingesetzt und spendeten nur wenig Schatten. Es gab keine Konzerte und keine öffentliche Kunst. Ich bin durch die Stadt gelaufen und habe nach weiteren Schirmen gesucht. Es ist auch viel schwieriger, einen guten Winkel für Fotos zu finden.

Aber vielleicht ist das gar nicht so wichtig. Es handelt sich um ein Projekt, das einen Teil der Stadt verschönert hat. Es war ein Erfolg. Die Regenschirme von Dorsten haben zwar nicht Hunderttausende von Touristen angezogen. Aber laut Medienberichten wurde es von den Einheimischen begrüßt. Ich hoffe, dass dieses einmalige Ereignis zu einem jährlichen Ereignis wird und mehr deutsche Städte dazu inspiriert, den öffentlichen Raum kreativer zu gestalten.

Das Dorstener Schirm-Projekt sollte bis September dauern. Aufgrund starker Winde und der Beschädigung vieler Schirme wurde es im August 2021 beendet.

Dorsten umbrellas
Dorsten umbrellas

Ort + weitere Informationen

Mia Jaap

Journalistin, Entwicklerin und Studentin der japanischen und koreanischen Sprache. Bereist gerne Japan, aber besucht auch gerne bekannte und weniger bekannte Orte in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.