Heinz Nixdorf Forum: Computer Museum in Paderborn

Paderborn liegt im Norden Nordrhein-Westfalens, ist aber interessanterweise mit der S-Bahn-Linie 5 mit Hannover (Niedersachsen) verbunden (andere Städte in Niedersachsen sind noch nicht an die S-Bahn angeschlossen). Eine der Attraktionen der Stadt ist das Heinz Nixdorf Forum (HNF), das größte Computermuseum der Welt.

Es gibt einen Bus, der direkt vor dem Museum hält, aber es ist ratsam, auf den Fahrplan für die Rückfahrt zu schauen.

Eines der schönsten Terminalgeräte, gekoppelt mit dem IMSAI 8080

Das Museum zeigt verschiedene Kommunikationsmaschinen, aus Relais gebaute Computer, Verschlüsselungsgeräte wie die Enigma, eine frühe Linotype-Druckmaschine und die ersten Bausatzcomputer wie den Altair 8800. Es gibt eine große Galerie mit Taschencomputern und Bereiche, in denen gezeigt wird, wie Computerarbeitsplätze vor 20, 30 Jahren aussahen. Unter den moderneren Maschinen werden gezeigt: PET, Sol, ZX80, C64, Tandy, Mac 128k, Apple Lisa, TI99/4a, eMate, Osborne-1, IBM-PC und Atari ST. Der Atari wurde als MIDI-Musikmaschine (MegaST) und als Heimcomputer (1040ST) gezeigt. Einige bemerkenswerte Spielkonsolen (NES, Pong, Brown Box, Game Boy) wurden ebenfalls ausgestellt.

Atari MegaST mit MIDI-Keyboard

Es gibt zwar einige Exponate zum Ausprobieren, aber das Museum ist kein Museum zum Anfassen.

Außerdem gibt es meist eine Sonderausstellung und dort hatte ich meinen Spaß an einem Fahrsimulator. Ein Fitnessrad war mit einem Computer verbunden, das Display davor zeigte die Strecke an. Leider habe ich den bergauf Teil erwischt, was mich danach etwas müde gemacht hat. Nichts zum Ausprobieren war die Hightech-Toilette aus Japan und ein Muskelverstärker.

Es blieb wenig Zeit, um Paderborn ein wenig zu erkunden, außerdem wurde es dunkel und es fing an zu regnen. Ich kann das HNF empfehlen, es ist ziemlich groß und gut organisiert.

Mia Jaap

Journalistin, Entwicklerin und Studentin der japanischen und koreanischen Sprache. Bereist gerne Japan, aber besucht auch gerne bekannte und weniger bekannte Orte in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.