Lüneburg

Lüneburg ist ein kurzer Tagesausflug von Hamburg entfernt. Genau wie Hamburg war Lüneburg ein Mitglied des mächtigen Handelsbundes der Hanse. Es wurde im Jahr 956 erstmals urkundlich erwähnt und war von Mitte des 15. Jahrhunderts bis etwa 1600 am erfolgreichsten. Lüneburg hatte lange Zeit das Salzmonopol in Norddeutschland und wurde deshalb schnell Mitglied der Hanse. An die Bedeutung des Salzes für die Stadt erinnert das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg. Die Stadt wurde durch Kriege und den Niedergang der Hanse geschwächt.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Lüneburg nicht schwer getroffen. Seit den 90er Jahren erlebt die Stadt einen kleinen Aufschwung, da die Einwohnerzahl nicht mehr sinkt, sondern wächst. Seit 2004 ist Lüneburg Teil des HVV (Hamburger Verkehrsverbund). Verschiedene Unternehmen, die Bahnen, Busse und Fähren betreiben, sind Teil des Verkehrsverbundes. Für den Kunden bedeutet das, dass er mit einem Ticket zwischen den verschiedenen Verkehrsmitteln wechseln kann. Durch die Zugehörigkeit zum HVV können Sie an jedem Fahrkartenautomaten in Hamburg ein Ticket lösen und mit der Regionalbahn nach Lüneburg fahren (ca. 30 Minuten). Auf jedem U-Bahn-Plan in Hamburg sind alle Bahnhöfe eingezeichnet, die Teil des HVV sind.

Das heutige Lüneburg ist voller Grünflächen und hat eine kompakte Innenstadt. Wir sind auf den Wasserturm gegangen, um einen 360 Grad Blick über die Stadt zu bekommen. 56 Meter reichen aus, um die meisten Gebäude zu überblicken, nur die Kirchen können mit der Höhe des Wasserturms konkurrieren. Der Turm ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Der zentrale Teil der Lüneburger Altstadt ist geprägt von diesen markanten Gebäuden. Sie ist wie ein Freilichtmuseum an sich. Lüneburg hat ein paar reguläre Museen wie das Deutsche Salzmuseum. Die Altstadt ist eindeutig das Ziel für alle Touristen. Die meisten Touristen kommen natürlich aus dem nahen Hamburg.

Mia Jaap

Journalistin, Entwicklerin und Studentin der japanischen und koreanischen Sprache. Bereist gerne Japan, aber besucht auch gerne bekannte und weniger bekannte Orte in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.